Ein neues Tutorial - entstanden durch eigenen Umstand. Nachdem ich vorher immer eine fixe IP Adresse hatte und mir Dyndns erspart blieb hat es sich jetzt mit einer neuen Fritzbox erledigt. Fast täglich bekomme ich eine neue IP Adresse. Für einen Dauerbetrieb-Server bleibt nur eine dynamische DNS. Kostenlos kommen vor allem folgende drei in Frage: 1. No-IP 2. Die eigene Fritzbox 3. SPDNS No-IP fand ich auf Anhieb unsympathisch wegen dem 30 Tage Account Anmeldezwang und den nur drei verfügbaren hosts. Die eigene Fritzbox fand ich äußerst verlockend, da ich gerne ohne Umwege zum Ziel kommen möchte. Man ist schnell auf myfritz.net registriert und kann auch schon loslegen.

Der Trick ist, dass die URL der Dyndns string ist, der auch bei neuer IP gleich bleibt. Leider sehen die strings weder schön aus noch sind sie leicht zu merken. Zwar kann man diesen String mittels CNAME in etwas schöneres auflösen aber beim tracen oder anderen Anwendungen erkennt man den Haken im Trick. So entschied ich mich für den Dienst von spdns.de. Er erlaubt 5 kostenlose hosts und ein automatisches update token, der den Anmeldezwang automatisiert. Nach erfolgreicher Anmeldung fügt man nun seine Website via Host hinzu.

![](spdns-tut.jpg)

Danach geht ihr in eure Fritzbox (fritz.box) und gebt unter Internet > Freigaben > Dynamic DNS die spdns Daten unter Benutzerdefinierter Anbieter ein.

Zu beachten ist hierbei der https update-url String von spdns:

https://update.spdns.de/nic/update?hostname=<domain>&myip=<ipaddr>

Wollt ihr mehrere Seiten erreichen, könnt ihr dies mit dem Komma machen (siehe Screenshot). Danach kommt der kniffligste Schritt - Host Europe. Mit den beschriebenen Wegen ist es meines Wissens nicht möglich eine http Website per DynDNS aufzubauen. Ich habe es auf jeden Fall nur mit www hinbekommen. Der Haken liegt nämlich an der RFC Spezifikation, die es nicht erlaubt CNAME auf ein root Verzeichnis hinzulenken. http ist ein root Verzeichnis. Somit könnt ihr zum Beispiel nicht http://mein-traum.de auf http://mein-traum.spdns.de umleiten. Nur www.mein-traum.de funktioniert. Für das root Verzeichnis http lasst ihr bei Host Europe einfach die Standard Record IP drin. Siehe Screenshot.

Prinzipiell macht es keinen Unterschied ob www oder http. Ich glaube das ist eine individuelle Schönheitsfrage. Letztendlich kann man sich eh mit Weiterleitungen weiterhelfen. Möchte man also User Eingaben von mein-traum.de auf www.mein-traum.de haben, geht man dazu bei Host Europe auf Administration > Domain & Mail > DeineDomain > Domains > Domainzuordnungen...

Zu guter Letzt müsst ihr in eurer Nginx Config Datei beim hostname www.deinewebsite.de hinzufügen / ändern. Nun seid ihr bei einem IP Wechsel weiterhin erreichbar.  

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag